Podomed


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Diabetes Behandlung

Leistungen

Warum Fußpflege bei Diabetes so wichtig ist

Krankheitsbedingt kann es bei Diabetikern vermehrt zu Hautproblemen an Beinen und Füßen kommen. Eine permanente Kontrolle, der richtige Umgang mit den Füßen sowie eine kontinuierliche Pflege auch zum prophylaktischen Schutz vor Haustschäden sind also besonders wichtig.

Das kleine Fußpflege-ABC

  • Barfuß - niemals barfuß laufen, um Verletzungen zu vermeiden
  • Hühneraugen, Schwielen - nur vom geschulten Fußpfleger behandeln lassen
  • Inspektion - täglich die Füße auf Druckstellen, Verletzungen, Einrisse und Blasen kontrollieren. Mit einem Spiegel die Fußsohlen beurteilen. Ursachen beseitigen oder den Arzt konsultieren
  • Kalte Füße - Wärmflaschen, Heizkissen und heiße Fußbäder sind verboten. Nur hautverträgliche Baumwollsocken tragen.
  • Nagelpflege - Nägel nur feilen, nicht mit scharfkantigen oder spitzen Gegenständen schneiden.
  • Schuhe - sie müssen gut sitzen, bequem und atmungsaktiv sein. Die Schuhinnenflächen regelmäßig auf Druck ausübende Stellen kontrollieren
  • Strümpfe - täglich wechseln


Startseite | Podologie | Bilder | Presse | Leistungen | Kontakt | Impressum | Site Map


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü